BärGiDa

93. BärGiDa


 

93. Abendspaziergang von BärGiDa am 10. Oktober 2016


Bericht

Durch die Baumaßnahmen sieht der Washingtonplatz am Berliner Hauptbahnhof zwar etwas unattraktiv aus, aber auch Bau- und Absperrplatten erfüllen auch einen guten Zweck. Zum einen können die Linksfaschisten unsere Veranstaltung nur noch aus einer kleinen Ecke verfolgen und zum anderen verlieren sie schnell die Lust und ziehen nach wenigen Minuten wieder ab. Gemessen an die begrenzte Weitsichtigkeit dieser armseligen Gestalten, ist das begrenzte Plätzchen, mit wenig Sicht auf unsere Veranstaltung, absolut passend.

Besonders interessant an diesem Abend war, dass plötzlich einige nette und aufgeschlossene Schüler auf uns zukamen, die sich bereits in unserer Gruppe aufhielten und auch die Reden verfolgten. Von diesen Schülern erfuhren wir, dass sie in der Schule gerade das Thema LÜGENPRESSE behandeln und von ihrer Lehrerin den Auftrag bekamen, zu diesem Thema eine Präsentation bzw. Vortrag zu halten. Diese Schüler waren total überrascht, wie friedlich es doch auf unserer Veranstaltung zugeht, wo sie doch (lt. Aussagen der Lehrer) etwas ganz anderes erwartet haben. Wir hakten natürlich sofort nach und wollten wissen, was doch die Lehrer so furchtbares über uns lehren. Was wir dann zu hören bekamen, überraschte uns überhaupt nicht.

Radikal – Gefährlich – Fremdenfeindlich – Nazis… was denn auch sonst?

Diese lobenswerten Schüler wollten sich aber ihr eigenes Bild machen und so kamen sie auf die Idee, obwohl ihre Lehrerin davon abriet, eine BärGiDa-Veranstaltung zu besuchen. Sie stellten Fragen, es wurden auch Emailadressen ausgetauscht, falls es noch Rückfragen gibt. Eine Aussage eines Schülers schockierte mich wirklich. Diese Schüler glauben doch tatsächlich, dass die Türken Deutschland aufgebaut hätten. Wir hingegen glaubten immer, es sei nur ein dummer Spruch von Claudia Roth, die ja nicht gerade mit Allgemeinwissen gesegnet wurde. Wird diese unverschämte und verlogene LINKSPROPAGANDA wirklich an deutschen Schulen gelehrt?

Natürlich haben wir sofort Aufklärungsarbeit geleistet und den Schülern davon berichtet, dass der Wiederaufbau Deutschlands bereits in den 50 er Jahren abgeschlossen war. Lehrer beleidigen die Trümmerfrauen und verbreiten Lügen über die Deutsche Geschichte? Unfassbar! Sind deutsche Schulen etwa die Brutstätten von „Anti“Fa und Gutmenschen? In diesem Land muss sich dringend etwas ändern. Die Bildungspolitik darf nicht von volksfeindlichen Politikern umgekrempelt werden. Angenommen Türken bzw. Muslime hätten Deutschland aufgebaut, vielleicht kann wenigstens einer der Lehrer mal die Frage beantworten, warum ausgerechnet Muslime daran interessiert sind Deutschland zu zerstören? Gerade in Zeiten, wo der Terror unser Land fest im Würgegriff hat, wäre es doch mal eine ganz berechtigte Frage, oder nicht?

Unser Spaziergang verlief ruhig und ohne weitere Zwischenfälle, bis auf die linken Schreihälse mit ihren geistlosen Parolen.

Wir freuen uns auf den kommenden Montag und vor allem auf einen spannenden November mit vielen angekündigten Demos. Unsere 100. Demo findet am 26. November 2016 um 14:00 Uhr am Berliner Hauptbahnhof statt.

(Bericht: Anna)


Fotos

 

 

(Fotos: Nick)


 

 

(Fotos: Hermann)


Videos

93. BärGiDa – Eröffnungsrede Mario


93. BärGiDa – Rede Hans


93. BärGiDa – Rede Elke


93. BärGiDa – Rede Sam


93. BärGiDa – Abendspaziergang I


93. BärGiDa – Zwischenkundgebung


93. BärGiDa – Abendspaziergang II und Zwischenkundgebung


93. BärGiDa – Abschlusskundgebung

(Videos: Thomas & Klaus)