65. BärGiDa


 

65. Abendspaziergang von BärGiDa am 28. März 2016


Bericht

An diesem Montag kamen die Berliner Patrioten von BärGiDa wieder im Schatten eines mörderischen Terroranschlages mit vielen unschuldigen Toten zusammen und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Innerhalb nur weniger Wochen nach den Pariser Anschlägen mit ca. 130 Toten und mehr als 350 Verletzten kam es diesmal in Brüssel unter dem Banner des islamischen Mordkultes abermals zu verheerenden Bombenanschlägen. Diesmal über 300 Opfer! Tote, Verletzte und Traumatisierte im Namen einer faschistoiden Eroberungsideologie… nachzulesen im Anleitungsbuch Koran. Moskau, Madrid, London, Paris, Lahore, Antalya, Brüssel und es wird weitergehen. Anschläge in unserem Land, sogar in Berlin, sind von den „Gläubigen“ bereits angekündigt worden.

Wann wird es endlich politische Konsequenzen gegenüber diesem Mordkult geben? Das zu fordern ist neben den vielen Problemen, die in unserem Land bestehen, eine der wichtigsten Anliegen von BärGiDa.

So war natürlich dieser neuerliche Anschlag in einer europäischen Hauptstadt das bestimmende Thema beim 65. Abendspaziergang. Die Teilnehmer gedachten zu Beginn der Kundgebung auf dem Washingtonplatz der Opfer wieder mit einer Schweigeminute. Nach kurzen Reden gingen die abendlichen Spaziergänger dann durch das Regierungsviertel zum Potsdamer Platz. Wegen der Anschläge wieder etwas schweigsamer und nachdenklicher. Auf dem Potsdamer Platz angekommen, fand die Kundgebung mit dem „Lied der Deutschen“ trotz der gedrückten Stimmung ihren gewohnten Abschluss. Und natürlich: Wir kommen wieder!!

(Bericht: MAt)


Fotos

 

 

(Fotos: Nick)


Videos

65. BärGiDa – Der Film

(Video: Aktuelle Kamera)


65. BärGiDa – Von Roger

(Video: Roger)


65. BärGiDa – Kurze Zusammenfassung

(Video: Zdenek)