MAt

Presseerklärung zum erneuten feigen Anschlag auf unseren Lautsprecherwagen am 18.11.15

In der Nacht zum 03.11.15 wurde zum ersten Mal versucht unseren BärGiDa-Lautsprecherwagen mit einem Böller über eine eingeschlagene Scheibe in Brand zu setzen. Wir berichteten hier. Diese Tat führte wie durch ein Wunder nicht zum Abbrennen des Wagens.

Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes nahm Ermittlung gegen Unbekannt auf. Bisher wohl sehr erfolglos. Es muss wohl äußerst schwierig sein, nun herauszubekommen, aus welcher politischen Ecke die Täter wohl gekommen sein könnten.

Damit BärGiDa nicht gar so traurig ist, versuchte sich auch gleich z.B. die politische Facebook-Organisation *aze mit einem fröhlichen Post dazu: “Bei Bärgida war gestern schon Silvester.” schrieben sie.

Sich selbst beschreiben diese sympathischen Politaktivisten so: “*aze (*andere zustände ermöglichen) wurde 2011 in Berlin gegründet. Wir sind eine linksradikale Gruppe mit emanzipatorischem Anspruch.” Na ihr seid ja gut drauf. Und dann auch noch so witzig.

Gestern Nacht, vom 17. Zum 18.11.15 waren “Unbekannte” nun erfolgreicher als am 03.11.15. Weiterlesen