Monats-Archive: Oktober 2015

Presseaufklärung zum 44. Abendspaziergang

Am Samstagabend, dem 31. Oktober feiern viele Kinder hier wieder Halloween. Gutbürgerliche Eltern schauen dann schon mal besorgt, ob ihr Kind keinen Schaden nimmt, von dem ganzen Horroroutfit und überhaupt von diesem angeblich so minderwertigen amerikanischen Kulturimport, das ja nur die Süßwarenlobby hier eingeführt hätte, um zwischen Ostern und Weihnachten auch nochmal ihr Zeug loszuschlagen. Etwas komplizierter scheint die Geschichte dieses Brauches dann wohl doch zu sein. Weiterlesen

Angela Merkel – Das unglaubliche Video

Angela Merkels Aufruf zur grenzen- und bedingungslosen Einwanderung nach Deutschland wird in großem Ausmaß angenommen. Die Aussicht auf Sicherheit, Startgeld und Sozialleistungen und vieles mehr hat eine Völkerwanderung in Gang gesetzt. Während allein in München 10.000 an nur einem Tag ankommen, versinkt das Land in einem täglich wachsenden Chaos. Es ist keine Bewerbung erforderlich. Es erfolgt keine Prüfung von potentiellen Gefahren. Alle sind willkommen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Der kanadische Journalist Ezra Isaac Levant berichtet über Angela Merkels Antworten auf kritische Fragen zur inneren Sicherheit. Merkel macht Deutschland für den Terror in Irak, Syrien und Libyen verantwortlich, weil einige Muslime aus Deutschland beim IS mitwirken. Deswegen müsse Deutschland jetzt mehr Muslime aufnehmen.Merkels Antworten auf Sorgen vor Terror, Gewalt und fehlender Trennung zwischen Religion und Staat lauten: Angst ist kein guter Ratgeber. Man sollte nicht auf Ängste hören. Als Lösung könne man in die Kirche gehen, sich dort Bilder anschauen und Bücher lesen. Levant wirft Merkel vor, dass es ihr überhaupt nicht um Fakten ginge, wenn sie sagt, dass man sich über Terror in Deutschland angesichts der deutschen Geschichte nicht beklagen sollte. Levant spricht von einer Art nationaler Psychotherapie, einer ethnischen Strafe, Selbsthass und dem Entschluss, sich selbst auszulöschen wegen dessen, was Deutschland in den 1930ern und 1940ern war.

(Sprecher: dt. Synchro: © Stoffteddy)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2015

Presseaufklärung zum 43. Abendspaziergang

“Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.” schrieb Erich Kästner einst.

Sieht man sich unsere Medienlandschaft derzeit an, bekommt der Spruch wieder ungeahnte Aktualität.

Offenbar erkennen das auch immer mehr Bürger und verweigern sich dieser Lügenpresse. Bestimmt geht da aber noch mehr. Wer z.B. sein “Morgenpost”-, “Tagespiegel”- oder “Berliner-Zeitungs”-Abo noch aus Gewohnheit irgendwie laufen hat, der sollte sich jetzt unverzüglich hinsetzen und es kündigen, denn nur so kann man ganz legal “Pressefürsten die Fresse bürsten”, nur diese Sprache des Geldes verstehen sie! Weiterlesen

Presseaufklärung zum 42. Abendspaziergang

Der OB von Magdeburg, Lutz Trümper, tritt gerade aus, und zwar aus der SPD, da er diese ganze Schizophrenie da nicht länger erträgt. Bravo! Es sind anscheinend doch noch nicht alle Funktionsträger völlig hodenlos und degeneriert!

Wir alle dagegen treten offensichtlich gerade ein, und zwar in eine neue Stufe der Auseinandersetzung zwischen “Hell- und Dunkel-Deutschland”. So langsam wird sich Jeder fragen müssen, auf welcher Seite er nun stehen will, dem Hell-Deutschland, also bei denen, die Deutschland “to hell” wünschen, oder dem Dunkel-Deutschland, den Bürgern also, die dunkle Wolken über unserem Vaterland aufziehen sehen und denen deshalb so gar nicht nach bunter Party zumute ist, weil sie schwarz sehen und Trauer tragen. Weiterlesen

Presseaufklärung zum 41. Abendspaziergang

Angela Merkel hatte nun anscheinend unseren Ruf “Merkel muß weg!” erhört und gesagt: “Nun, wenn’s gewünscht wird, fahr ich eben mal weg!” Dann wird sie ihre Parteifreunde gefragt haben “Äh, wohin soll ich denn am besten weg fahr’n?” “Na, Frau Bundeskanzlerin, dahin wo der Pfeffer wächst!” Genau deshalb ist Angela Merkel dann also mal nach Indien gefahren, obwohl es Deutschland gerade nicht so gut geht. Aber wie wir sie und ihre Regierung kennen, kommt sie natürlich ausgeruht zurück und hat noch bessere Ideen wie man in Deutschland mehr Platz für “Flüchtlinge” schaffen könnte.

Arbeitsagenturchef Weise könnte zum Beispiel anstelle die deutschen Arbeitslosenzahlen zu halbieren, damit beginnen die Arbeitslosen gleich selbst zu halbieren…irgendwann gibt es dann keine Arbeitslosen mehr. Unsere Lady Gaga. Das ist der Geist der neuen Zeit. Wir müssen alle effektiver werden. Weiterlesen

Presseaufklärung zum 40. Abendspaziergang

Zum Auftakt unsres 40. Jubiläums-Abendspaziergangs noch kurz ein Wort zur sogenannten Flüchtlingskrise, die nun in aller Munde ist und von der immer deutlicher wird, dass sie vor allen Dingen das ist, als das wir von PeGiDa und BärGiDa sie von Anfang an bezeichnet haben: eine Invasion.

Jetzt umschreiben es die ersten Hauptmedien  vorsichtig als „Flüchtlingsansturm“ um das Wort Invasion, also „Einfall“ zu vermeiden.

Mal abgesehen von diesem Flüchtlings-„Einfall“ hatte Merkel bisher ja auch nicht so sehr viele Einfälle. Weiterlesen